v.l.n.r. Lina Kersten, Dirk Posdena, Pascale van Koeverden

Klever Birne: Start der Bewerbungsphase

Kleves Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit, die Klever Birne, hat offiziell begonnen. Gemeinsam mit der Stadt Kleve rufen wir dazu auf, innovative Lösungen für eine nachhaltige Zukunft zu entwickeln.

Infosession als Startschuss der diesjährigen Klever Birne

Am 30. April versammelten sich Interessierte auf dem Klever Campus, um mehr über die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) zu erfahren. Dabei wurde klar: Nachhaltigkeit geht weit über Umweltschutz hinaus und umfasst ein farbenfrohes Spektrum aus ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Aspekten.

 

Gesucht: Clevere Ideen für eine nachhaltige Stadt

Die Jury sucht nach Lösungen, die nicht nur originell und realistisch sind, sondern auch einen merkbaren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Stadt leisten. Bewerber*innen können ihre Projekte bis zum 30. Juni 2024 einreichen. Dabei sollten die eingereichten Ideen auf mindestens eines der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) eingehen und für eine Umsetzung in Kleve geeignet sein.

Gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft

„Gemeinsam wollen wir nachhaltig werden, mit kommunalen Schritten wie unserer in Planung befindlichen Nachhaltigkeitsstrategie für Kleve und einer Forschungs-Förderung der Hochschule Rhein-Waal für das TransRegINT Projekt. Nachhaltigkeitsförderung ist dabei eine Gemeinschaftsaufgabe, der sich weltweit die Menschen und Kommunen stellen, darum repräsentiert dieser Nachhaltigkeitspreis die lokalen und internationalen Ziele mit konkreten Beispielen.“ – Wolfgang Gebing, Bürgermeister von Kleve.

Mehr als nur Anerkennung

Die besten Ideen werden nicht nur mit Preisgeldern (1. Platz 2.000 €, 2. Platz 1.500 €, 3. Platz 1.000 €, Studierendenpreis: 1.000 €) belohnt. Die Ideengeber*innen erhalten auch ein individuelles Coaching, um ihre Projekte erfolgreich umzusetzen.

Mitmachen und gestalten

Teilnahmeberechtigt sind nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Gruppen, Unternehmen, Vereine und Institutionen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen. Weitere Details zum Wettbewerb sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findest Du hier.

Nach oben scrollen