DSC02852q

Walnuss-Agroforst: Neue Kooperation mit Familie Haartz vom Hof Birgel

Zu Beginn des Jahres pflanzten Pia Haartz, Studentin Nachhaltige Regionalentwicklung an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, und ihre Familie auf knapp zwei Hektar ein Walnuss-Agroforstsystem an. Bei der gemeinsamen Pflanzaktion war auch unser Agroforst Reallabor Team dabei. Im Rahmen einer Flächenbesichtigung unterzeichnete Pia Haartz vom Hof Birgel nun einen Kooperationsvertrag.

„Da ich momentan selbst noch im Master studiere und enorm von Verbindungen der Hochschule in die Praxis profitiere, weiß ich einfach um den Wert einer solchen Zusammenarbeit“, so Pia Haartz zur neu geschlossenen Kooperation. Unser Agroforst Reallabor Team kooperiert mit Familie Haartz als Privatpersonen. Ansprechpartnerin ist Tochter Pia Haartz. Die Kontakte in der Region seien für die Weiterentwicklung des Hofes sehr wertvoll. Pia Haartz betont weiter: „Erfahrungsaustausch, Wissensweitergabe und Teilhabe sind glaube ich mit die Grundpfeiler einer Transformation des landwirtschaftlichen Systems.“

 

Blick auf einen Teil des gepflanzten Walnuss-Agroforst. © HSRW/Samuel  Lemmen

Die neue Walnuss-Agroforstfläche am Niederrhein beheimatet über 60 Bäume verschiedener Walnusssorten. Die Entscheidung für Walnussbäume traf die Familie, da sie bereits gute Erfahrungen  mit Walnussbäumen in der Hofeinfahrt gemacht haben. Auch sei die Pflege von Walnussbäume verglichen zu Obstbäumen in den ersten Jahren weniger arbeitsintensiv. Vorteil für die Familie ist, dass der Ackerstatus der Fläche erhalten bleibt. Das bedeutet: Wenn sich in der nächsten Generation niemand finden sollte, der die Begeisterung für Agroforstsysteme teilt, können die Bäume wieder entfernt werden. So bleibt ein großer Handlungsspielraum.

In Zukunft soll das Agroforstsystem um einen 700 m² großen Haselnusshain ergänzt werden. Außerdem entwickelt Pia Haartz in ihrer Masterarbeit ein Konzept für pädagogische Angebote rund um landwirtschaftliche Themen, welche auch Agroforstsysteme beinhalten werden.

Du möchtest selbst mal eine Walnuss-Agroforstfläche besichtigen? Sei bei unserer Exkursion dabei! Melde dich jetzt hier an.

 

Titelfoto: © HSRW/Florian Gaisrucker

Nach oben scrollen