2024.05.23_Digital Showroom Grundschule_©Constatin_Schlug_HSRW(KI)

Neue Kooperation: Assistenz und Teilhabe an der Grundschule am Niersenberg

Im Rahmen des Projekts TransRegINT arbeitet die Hochschule Rhein-Waal daran, innovative Assistenzsysteme in virtuellen Welten erlebbar zu machen. Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Christian Ressel entwickelt das Team des “Digital Showroom” verschiedene Systeme, die Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen unterstützen sollen. Das Ziel dabei ist, mehr Teilhabe durch technologische Hilfen zu ermöglichen.

Das Herzstück des Projekts: STREEN

Ein zentraler Bestandteil der aktuellen Kooperation mit der Grundschule am Niersenberg ist die Weiterentwicklung der App „STREEN“ (Story Reading Environmental Enrichments). Diese App ist darauf ausgelegt, die ganzheitliche Leseförderung zu unterstützen und bietet Funktionen wie Vorlesen, ein Wörterbuch und eine Aufnahmefunktion. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Funktion „illusmaker“ mit der die Kinder spielerisch das gelesene mit digitalen Effekten, wie etwa Licht und Geräuschen, untermalen. Zudem beinhaltet die App ein pädagogisches Programm für Lehrkräfte sowie spezielle Trainings. Ziel dabei ist es, Kindern durch technologische Unterstützung das Lesen zu erleichtern und sie für das Lesen zu begeistern.

Die Zusammenarbeit mit der Grundschule am Niersenberg

Die Grundschule am Niersenberg versteht sich als Lebens-, Lern- und Erfahrungsraum, in dem alle Kinder und Lehrer*innen in einer guten Atmosphäre und in einer förderlichen Umgebung miteinander und voneinander lernen. Die Ziele des “Digital Showroom”-Projekts passen hervorragend zu den Entwicklungszielen der Schule, die Leseförderung und Digitalisierung umfassen. Die Schulleiterin Heike Vellar äußert sich positiv über das Projekt: „Wir erhoffen uns durch dieses Projekt, dass die Schülerinnen und Schüler mehr Freude am Lesen entwickeln und sich stärker mit Büchern beschäftigen.“

Einblick in die Schulbesuche

Im Rahmen der Kooperation zwischen der Hochschule Rhein-Waal und der Grundschule am Niersenberg fanden bereits mehrere Treffen der erweiterten Lesen Entdecker AG statt, in der die Kinder mit der STREEN-App arbeiten. In einer typischen Sitzung nehmen etwa 15 Kinder teil. Die sechste Treffen hatte einen besonderen Schwerpunkt: das Sammeln von Feedback der Kinder, um die App weiterzuentwickeln und anzupassen. Durch diese engagierte Zusammenarbeit wird nicht nur die Lesekompetenz der Kinder gefördert, sondern auch ihre Kreativität und Mitbestimmung in der Gestaltung moderner Lernwerkzeuge gestärkt.

Ausblick

Das Projekt “Digital Showroom: Assistenz und Teilhabe” zeigt eindrucksvoll, wie innovative Technologien und pädagogische Ansätze kombiniert werden können, um die Lesekompetenz und -motivation von Kindern zu fördern. Die Zusammenarbeit zwischen der Hochschule Rhein-Waal und der Grundschule am Niersenberg ist ein vielversprechendes Beispiel für interdisziplinäre und regionale Kooperation, die sowohl technologische Innovation als auch soziale Teilhabe vorantreibt. Wir sind gespannt darauf, was diese Kollaboration noch in Zukunft für uns bereithält. Bleib gespannt!

Interesse geweckt? Hier kannst Du direkt Kontakt mit dem Team aufnehmen.

Suche Virtuelle Campus Map E-Mail Was ist neu? Veranstaltungen LinkedIn Instagram
Nach oben scrollen